Löws Vertragsverlängerung noch vor der WM 2014? - WM 2018

12.06.2013 17:56
Joachim Löw

Das sportliche Großereignis in Brasilien wirft seine Schatten voraus. Zwar stolperte die deutsche Nationalmannschaft zuletzt auf der ohnehin unbedeutenden Amerika-Reise, wo sie etwa gegen den Gastgeber aus den USA mit 3:4 unterlag. Doch die Planungen für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien laufen auf Hochtouren, die Qualifikation ist dem dreimaligen Weltmeister kaum mehr zu nehmen. Grund genug also, sich um die vertraglichen Verhältnisse des Trainers sowie des Sportdirektors zu bemühen. In diesem Punkt könnten schon bald Erfolge vermeldet werden.

So ließ Coach Jogi Löw zuletzt durchblicken, dass er an der Verlängerung seines bis 2014 datierten Vertrages interessiert sei und sich eine langfristige Zusammenarbeit mit dem Team vorstellen könne. Zwar hatte es aus Kreisen des Deutschen Fußballbundes stets gleichlautende Aussagen gegeben, doch kommt die Meldung ein wenig überraschend. Gerade nach dem Ausscheiden im Halbfinale der letztjährigen Europameisterschaft gegen Italien hatte es einige mediale Kritik an Löws Arbeit gegeben. So schaffe er es nicht, mit dem vielleicht besten deutschen Kader, den der DFB je vorzeigen konnte, einen Titel zu erringen.

Zuspruch bekam Löw jedoch von Teammanager Oliver Bierhoff. Auch der ehemalige Stürmer, der Deutschland zum letzten großen Titel bei der Europameisterschaft 1996 in England schoss, ließ dabei erkennen, seinen Vertrag verlängern zu wollen. Unabhängig vom Ausgang der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr plant das Führungsduo also seinen Verbleib beim DFB. Als wahrscheinlich gilt es, dass die Gespräche noch vor dem Länderturnier im kommenden Sommer aufgenommen werden. Wie lange Löw und Bierhoff der Nationalmannschaft aber tatsächlich erhalten bleiben, wird einmal mehr das Abschneiden des Teams in Brasilien entscheiden.

Keine News mehr verpassen

Zum Newsletter anmelden