Deutschland Trikot zur WM 2018 - WM 2018

25.07.2017 18:00
So wie es in der Funke-Mediengruppe vor Kurzem veröffentlicht wurde, ist das Trikot der Deutschen Nationalmannschaft für die WM 2018 in Russland bereits bekannt. Wer den neuen Entwurf mit den bisherigen Trikots der Nationalelf bei Weltmeisterschaften vergleicht, wird die Parallelen zum Trikot der WM 1990 in Italien erkennen. Das ist kein schlechtes Vorzeichen: Damals wurde Deutschland zum dritten Mal nach 1954 und 1974 Weltmeister.

Zur WM 2018 in Russland läuft Deutschland als Titelverteidiger wieder in Adidas auf. Das neue Trikot hat einen prägnanten Brustring. Diesen gab es auch 1990, damals war er schwarz-rot-gold eingefärbt. Das ist nun nicht mehr der Fall. Stattdessen kommt der Brustring ganz ohne Farbe aus und besteht aus vier schmalen Streifen, die schwarz bzw. grau sind und dabei zum Teil leicht schimmern.

Das Trikot hat einen klassischen V-Ausschnitt, die Hosen dazu werden schwarz sein, die Stutzen weiß. Noch ist das Trikot nicht öffentlich, es wurde nur in einem kleinen Kreis gezeigt Seitens des DFB hat man sich bislang noch nicht zu den Trikots geäußert, das will man erst bei der offiziellen Vorstellung tun. Dann wird auch das Auswärtstrikot vorgestellt, das wie auch bei der WM 1990 grün sein wird.

Ehe Adidas und der DFB das Trikot nun offiziell vorstellen, wird sich Deutschland noch für die WM 2018 in Russland qualifizieren müssen. Die Chancen stehen dafür ausgesprochen gut, bislang konnte Deutschland jedes Spiel in der Qualifikation für sich entscheiden. Die Trikotvorstellung dürfte dann wie bei der WM 2014 und bei der EM 2016 noch vor Weihnachten erfolgen, auch damit Adidas im Weihnachtsgeschäft wieder ordentlich Trikots verkaufen kann. Zur WM 2014 wurden zum Beispiel fünf Millionen WM-Trikots an den Fan gebrachtt.

Unabhängig davon, wer sich alles für die WM 2018 qualifizieren wird: Adidas wird gemeinsam mit Nike zu den größten Ausrüstern der WM-Teilnehmer gehören. Auch Puma dürfte noch das eine oder andere Team ausrüsten. Kleinere Teams werden mitunter von weiteren hierzulande eher unbekannten Herstellern mit Trikots versorgt.

Keine News mehr verpassen

Zum Newsletter anmelden