Der Ball rollt - WM 2018

14.06.2018 21:00
Es geht los: Mit der Partie von Gastgeber Russland gegen Saudi Arabien startet die Weltmeisterschaft 2018. Für beide Teams kann das Spiel schon richtungsweisend sein in Hinblick auf das Weiterkommen für das Achtelfinale: In der homogen besetzten Gruppe mit Uruguay und Ägypten gibt es keinen echten Favoriten und keinen echten Außenseiter. Damit dürfte auch einige Brisanz in dem Spiel stecken, mit dem die WM dann starten wird.

Hier wollen wir einen Blick werfen auf die Auftaktspiele vorangegangener Turniere: Das Spiel zwischen Frankreich und Mexiko war das erste WM-Spiel überhaupt. Frankreich konnte die Partie mit 4:1 für sich entscheiden. In den späteren WM-Turnieren gab es keine echten Auftaktspiele; vielmehr fanden mehrer Partien gleichzeitig statt.

1966 gab es dann ein erstes Spiel, in dem dem Gastgeber die Bühne gehörte: 1966 konnte England vor heimischem Publikum zwar Weltmeister werden, kam im Eröffnungsspiel gegen Uruguay aber über ein 0:0 Unentschieden nicht hinaus. Auch Mexiko kam gegen 1970 gegen die Sowjetunion über ein 0:0 nicht hinaus. 1974 war Deutschland Gastgeber und gewann mit 1:0 gegen Chile im Auftaktspiel. Paul Breitner war seinerzeit der einzige Torschütze. 1978 spielte Deutschland als amtierender Weltmeister das Auftaktspiel: auch hier hieß es 0:0 gegen den damaligen Gegner Polen.

Eine große Überraschung gelang Belgien 1982 im Eröffnungsspiel gegen Weltmeister Argentinien: Die Belgier gewannen mit 1:0 auch weil Torhüter Pfaff (später bei Bayern München) hervorragend hielt und der junge Maradona noch nicht die Wirkung entfalten konnte wie vier Jahre später bei der WM 1986. Bei der WM gab es ebenfalls eine Überraschung, als der amtierende Weltmeister Italien gegen Bulgarien über ein 1:1 nicht hinaus kam. Der nächste Paukenschlag folgte 1990 als der spätere Finalist Argentinien gegen Kamerun mit Roger Milla mit 1:0 verlor. Bei der WM 1994 setzte sich beim 1:0 Sieg von Deutschland gegen Bolivien dann wieder das Favorit durch. Das Tor erzielte Jürgen Klinsmann.

Das war auch 1998 der Fall, als Brasilien mit 2:1 gegen Schottland gewann. Es war das erste Auftaktspiel einer WM - mit Ausnahme von 1930 - bei dem eine Mannschaft mehr als nur ein Tor erzielte. 2002 dann die nächste Überraschung: Senegal gewann mit 1:0 gegen Frankreich. Deutschland begann das Sommermärchen 2006 mit einem 4:2 gegen Costa Rica.

2010 trennten sich Südafrika und Mexiko 1:1 Unentschieden, während es 2014 beim 3:1 Erfolg von Brasilien gegen Kroatien wieder ein wenig torreicher wurde.