Italien gegen Schweden in den WM-Quali Playoffs - WM 2018

17.10.2017 19:30
Die Qualifikation zur WM 2018 in Russland geht auf die Zielgerade. Nun wurden die Play Offs ausgelost, in denen sich noch vier Teams aus Europa die Teilnahme an der Weltmeisterschaft sichern können - es handelt sich hierbei jeweils um Teams, die in der Qualifikationsgruppe auf dem zweiten Platz hinter den direkt qualifizierten Teams landeten.

Die acht Teams wurden auf zwei Lostöpfe verteilt und nun steht fest, wer gegeneinander spielen wird: Nordirland gegen die Schweiz, Dänemark gegen Irland, Kroatien gegen Griechenland und Schweden gegen Italien. Die Play Offs werden mit einem Hin- und einem Rückspiel ausgetragen - diese finden in der Zeit vom 9. bis zum 14. November statt.

Die einzelnen Teams schlugen sich in der bisherigen Qualifikation durchaus unterschiedlich. Nordirland wurde hinter Deutschland zweiter, konnte in zehn Spielen sechs Mal gewinnen, spielte einmal Unentschieden und kassierte drei Niederlagen. Vor allem in der Defensive konnten die Nordiren überzeugen - insgesamt wurden nur sechs Gegentreffer kassiert, davon fünf in den zwei Partien gegen den Titelverteidiger Deutschland. Die Nordiren spielen gegen die Schweiz, die in der gesamten Qualifikation nur ein Spiel verloren und neun Mal gewinnen konnten. Die 27 Punkte reichten trotzdem nicht zur direkten WM-Teilnahme, da man den punktgleichen Portugiesen aufgrund des besseren Torverhältnisses den Vortritt lassen musste.

Dänemark reichten sechs Siege und zwei Unentschieden bei zwei Niederlagen, um sich den zweiten Gruppenplatz hinter Polen und vor Montenegro zu sichern. Irland gelang am letzten Spieltag durch den Sieg gegen Wales der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Dafür reichten insgesamt fünf Siege und vier Unentschieden bei einer Niederlage - wie die Nordiren kassierten auch die Iren dabei nur sechs Gegentreffer in zehn Spielen.

Kroatien wurde Zweiter hinter Island und vor der Ukraine. Vor dem letzten Spieltag der Qualifikation waren Kroatien und die Ukraine noch punktgleich. Im entscheidenden direkten Duell am letzten Spieltag konnten die Kroaten dann in der Ukraine gewinnen und sind somit in den Play Offs dabei. Der Gegner Griechenland wurde mit fünf Siegen, vier Unentschieden und einer Niederlage Zweiter in der Gruppe hinter den früh für die WM qualifizierten Belgiern.

Schweden gelang es, sich in der schweren Gruppe mit Frankreich und den Niederlanden auf den zweiten Platz zu schieben - am Ende war man nach sechs Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen punktgleich mit den Niederländern, hatte aber das deutlich bessere Torverhältnis. Schwierig wird es für die Schweden in den Play Offs, da sie gegen Italien antreten müssen. Die Italiener waren in der Qualifikation den Spaniern nicht gewachsen und ließen - nachdem das klar war - auch weitere Punkte beim Unentschieden gegen Mazedonien liegen.

Die Gewinner der Play Off Spiele fahren dann auch nach Russland. Weitere Play offs finden noch zwischen Honduras und Australien statt sowie zwischen Neuseeland und Peru. Auch in Afrika sind noch drei von fünf Startplätzen für die WM 2018 zu vergeben - allerdings nicht in Play Offs, sondern in normalen Gruppenspielen, die allesamt am 11. November durchgeführt werden.

Keine News mehr verpassen

Zum Newsletter anmelden