Japan qualifiziert sich für die WM - WM 2018

01.09.2017 21:46
japan bei der wm 2018 dabei
Nach Russland, Brasilien und dem Iran hat sich nun Japan als viertes Team die Teilnahme an der WM 2018 in Russland gesichert. Nachdem Australien mit 2:0 bezwungen wurde, haben die Japaner nun so viele Punkte gesammelt, dass Ihnen die sichere Qualifikation für die WM nicht mehr zu nehmen ist.

In den Reihen der Japaner spielen zahlreiche Akteure, die man auch aus der Bundesliga kennt: Hasebe von Eintracht Frankfurt, Asano vom VfB Stuttgart und Osako vom 1. FC Köln waren zum Beispiel in der Startelf gegen Australien vertreten. Der Stuttgarter Asano war es auch, der mit seinem Führungstreffer zum 1:0 die Weichen auf Sieg gestellt hatte. Auch der Dortmunder Kagawa oder Okazaki, der heute für Leicester City stürmt, aber noch aus seiner Zeit bei Stuttgart und Mainz bekannt ist, sind hierzulande nicht unbekannt.

1998 qualifizierte sich Japan zum ersten Mal für eine Weltmeisterschaft und ist seither jedes Mal dabei gewesen. 2002 fand die WM zum ersten Mal auch in Japan - und in Südkorea - statt. Bei der Heim-WM konnte Japan auch ins Achtelfinale einziehen, nachdem man beim WM-Debüt vier Jahre zuvor noch nach drei Niederlagen in der Vorrunde nach Hause fahren musste.

Auch 2006 und 2014 schied Japan jeweils als Gruppenletzter schon in der Vorrunde aus. 2010 schafften es die Japaner wie schon acht Jahre zuvor ins Achtelfinale, zogen dann aber im Elfmeterschießen gegen Paraguay den Kürzeren. Den Titel des Asienmeisters konnte Japan bereits vier Mal gewinnen, zuletzt 2011.

In die Qualifikation zur WM 2018 in Russland starteten die Japaner holprig. Gleich im ersten Spiel gab es gegen die Vereinigten Arabischen Emirate die erste Niederlage - es sollte allerdings auch die einzige Niederlage bleiben. Es folgten sechs Siege und zwei Unentschieden - einmal gegen Australien und einmal gegen den Irak. Das letzte Qualifikationsspiel gegen Saudi-Arabien am 5. September ist für die Japaner ohne Bedeutung, während der Gegner mit einem Sieg ebenfalls das Ticket für die WM-Teilnahme in Russland buchen könnte.