Ohne Holland fahren wir zur WM? - WM 2018

14.06.2017 12:00
Sobald die niederländische Nationalmannschaft für ein internationales Turnier qualifiziert ist, zählt sie nahezu immer zum erweiterten Kreis der Favoriten. Das dürfte auch bei der WM 2018 in Russland der Fall sein. Allein, es stellt sich die Frage: Wird die niederländische Nationalmannschaft sich für die WM-Endrunde im kommenden Jahr qualifizieren oder hören wir schon bald wieder die höhnischen Schlachtrufe "Ohne Holland fahren wir zur WM"?

Um es mal so auszudrücken: Die Lage schien schon mal düsterer zu sein; Ausrutscher darf sich die Niederlande nun aber nicht mehr erlauben. Zur aktuellen Situation: In Gruppe A konnte die Niederlande das letzte Qualifikationsspiel gegen Luxemburg standesgemäß mit 5:0 gewinnen. Zugleich konnte Schweden mit 2:1 gegen Frankreich gewinnen. Das hat zur Folge, dass die Gruppe von Frankreich und Schweden mit jeweils 13 Punkten angeführt wird. Die Niederlande folgt mit zehn Punkten auf dem dritten Platz, dicht gefolgt von Rumänien mit neun Punkten. Weißrussland und Luxemburg dienen in der Gruppe eher als Punktelieferant und weniger als ernstzunehmende Aspiranten auf die Qualifikation zur WM.

Sechs Spiele sind gespielt, vier Spiele werden noch ausgetragen. Zu einem Schlüsselspiel dürfte für die Niederlande die Partie gegen Frankreich am nächsten Spieltag (31. August) werden: Wird das Spiel in Frankreich gewonnen, kann man mit Frankreich bei den Punkten gleichziehen. Nur vier Tage später geht es gegen Bulgarien - auch hier ist ein Sieg nahezu Pflicht. Zu einem echten Endspiel kann es dann am zehnten und letzten Spieltag (10. Oktober) kommen. Dann empfängt die Niederlande die Schweden und damit einen voraussichtlich direkten Konkurrenten im Kampf um den Platz zur direkten Qualifikation oder zumindest zur Berechtigung, an den Play Off Spielen teilzunehmen.

In der bisherigenQualifikation haben sich die Niederlande bislang nicht mit Ruhm bekleckert. Siegen gegen Luxemburg (zwei Mal) und Weißrussland stehen Niederlagen gegen Bulgarien und Frankreich sowie ein Remis gegen Schweden gegenüber. Um sich noch für die WM 2018 zu qualifizieren, werden die Niederlande in den zukünftigen Partien auch mal einen der stärkeren Gruppengegner bezwingen müssen - das ist bislang nicht geschehen.

Nicht zur WM qualifiziert waren die Niederlande zuletzt bei der WM 2002 in Japan und Südkorea. Aus jener Zeit stammt auch der oben zitierte Schmähgesang. Bei der WM 2006 in Deutschland erreichte die Niederlande das Achtelfinale, scheiterte 2010 in Südafrika erst im Finale an Spanien und wurde 2014 bei der WM in Brasilien Dritter. Bei den Europameisterschaften sah die Bilanz zuletzt deutlich schlechter aus: 2012 kam man über die Vorrunde nicht hinaus, 2016 war man erst gar nicht qualifiziert. Ein ähnliches Schicksal droht nun in Hinblick auf die WM 2018 in Russland...