Playoff-Vorschau: Kroatien vs Griechenland - WM 2018

08.11.2017 21:00
Von den vier Plätzen, die in Europa noch für die WM 2018 in Russland zu vergeben sind, machen einen dieser Plätze Kroatien und Griechenland untereinander aus. Beide Teams wurden Gruppenzweiter in ihrer Qualifikationsgruppe und haben damit noch die Chance, in den Play Offs, eines der letzten WM-Plätze zu ergattern.

Kroatien wurde hinter Island Zweiter in der Qualifikationsgruppe und ließ damit Teams wie die Ukraine oder die Türkei hinter sich, die auch Ambitionen hatten, in Russland 2018 an den Start gehen zu können. Allerdings galt Kroatien in der Qualifikationsgruppe durchaus als Favorit, immerhin spielen dort Stars wie Rakitic (FC Barcelona), Modric (Real Madrid) oder Mandzukic (Juventus Turin). Am Ende standen bei den Kroaten sechs Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen zu Buche.

Kroatien ist seit 1992 Mitglied der FIFA und nachdem die Sperre für alle Länder Ex-Jugoslawiens abgelaufen war, war Kroatien nur einmal nicht bei einer WM vertreten - 2010 schaffte man die Qualifikation zur WM in Südafrika nicht. Gleich beim WM-Debüt 1998 wurde Kroatien Dritter, nachdem man zuvor auch Deutschland aus dem Wettbewerb geworfen hatte. Das war bislang auch der größte Erfolg Kroatiens bei einer WM: 2002, 2006 und 2014 war jeweils in der Vorrunde Schluss.

Das vom Deutschen Michael Skibbe trainierte Griechenland wurde mit deutlichem Abstand Gruppenzweiter hinter den früh qualifizierten Belgiern. In zehn Spielen holten die Griechen fünf Siege, vier Unentschieden und kassierten eine Niederlage. Bemerkenswert: In den zehn Spielen kassierte Griechenland nur sechs Gegentreffer, konnte aber auch nur 17 Mal treffen, obwohl es gegen vergleichsweise schwache Gegner wie Zypern und Gibraltar ging. Griechenland war bislang drei Mal für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Erstmalig war man 1994 in den USA dabei, schied jedoch in der Vorrunde aus, ebenso wie bei der zweiten Teilnahme 2010 in Südafrika. Bei der WM 2014 qualifizierte man sich auch über die Play Offs (damals gegen Rumänien), danach gelang der Einzug ins Achtelfinale. Dort war dann gegen Costa Rica Endstation.

Im direkten Vergleich in den Play Offs zwischen Kroatien und Griechenland wird es also darum gehen, ob sich nominell eine der besten europäischen Offensiv-Abteilungen gegen das Abwehrbollwerk aus Griechenland durchsetzen kann. Das Hinspiel wird am 9. November in Kroatien, das Rückspiel am 12. November in Griechenland ausgetragen. Die Spiele finden jeweils ohne Auswärtsfans statt, da es in der Vergangenheit immer wieder zu Ausschreitungen und Auseinandersetzungen zwischen den Anhängern Kroatiens und Griechenlands gekommen war.

Keine News mehr verpassen

Zum Newsletter anmelden