Schweden und Dänemark lösen WM-Ticket - WM 2018

16.11.2017 20:30
Nachdem sich Kroatien und die Schweiz in den Play Offs die Teilnahme an der WM 2018 in Russland sichern konnten, waren die Duelle zwischen Schweden und Italien sowie Dänemark und Irland noch offen. Die skandinavischen Teams konnten sich hierbei jeweils durchsetzen und fahren damit nun zur WM.

Bei Schweden überraschte es, dass es gelang, sich gegen den großen Favoriten Italien durchzusetzen. Bei Dänemark überraschte es, dass defensiv eigentlich starke Iren im eigenen Stadion mit 5:1 vom Platz gejagt wurden. Neben Island vervollständigen die Schweden und die Dänen damit das Trio der skandinavischen Teams, die im Sommer in Russland antreten werden.

Bei den Schweden war die Mannschaft der Star. Nachdem die Mannschaft in den vergangenen Jahren durch Superstar Zlatan Ibrahimovic geprägt war, lief die Qualifikation nun ohne ihn. Das Team wuchs zusammen und schafft es letztlich auch gegen Italien einen Treffer im Heimspiel zu erzielen und im Rückspiel jenen Beton anzurühren, den die Italiener nicht bezwingen konnten. Zuletzt hat Schweden 2006 an der WM in Deutschland teilgenommen und scheiterte seinerzeit im Achtelfinale am Gastgeber. Den größten Erfolg feierten die Schweden bislang bei der WM 1958 im eigenen Land, als man Zweiter wurde. 1994 in den USA schaffte man es noch mal auf den dritten Platz.

Dänemark war in der Qualifikation und auch in den Play Offs gegen Irland ein Spätzünder: In der Qualifikationsrunde starteten die Dänen mit zwei Niederlagen aus drei Spielen. In den Play Offs lag man nach dem Unentschieden im Hinspiel in Irland beim Rückspiel mit 1:0 zurück. Wenn die Iren in den zehn vorangegangenen Qualifikationsspielen einen Treffer erzielt haben, dann holten sie immer ein Unentschieden oder einen Sieg. Doch nicht mit den Dänen: Die zündeten den Turbo, allein Christian Eriksen von Tottenham erzielte drei Tore und am Ende gewannen sie in der torreichsten Partie in den Play Offs mit 5:1.

Für Dänemark ist es die fünfte Teilnahme an einer WM-Endrunde. Bei der ersten Teilnahme 1986 schaffte man es - auch nach einem Sieg gegen Deutschland in der Vorrunde - ebenso wie 1994 und 2002 bis ins Achtelfinale. Der größte Erfolg konnte bei der WM 1990 mit dem Erreichen des Viertelfinals gefeiert werden

Keine News mehr verpassen

Zum Newsletter anmelden