Die Termine in der WM-Saison - WM 2018

18.08.2017 21:00
Nun konnte man die letzten Wochen ohne Bundesliga ganz gut mit Confed Cup, U21-EM und Frauen-EM halbwegs gut überbrücken. Jetzt ist es aber auch gut, dass es heute wieder in der Bundesliga zur Sache geht. Heute wird die erneute Jagd auf den Meistertitel eröffnet.

Die neue Saison steht auch im Zeichen der WM 2018 in Russland. Das erkennt man unter anderem an den Terminen, die auf nationaler und auf europäischer gesetzt wurden: Alles ist ein wenig früher als es in diesem Jahr der Fall war. Die WM beginnt am 14. Juni mit dem Eröffnungsspiel in Moskau.

Damit die Teams vorher ausreichend Zeit für gemeinsame Trainingslager und Testspiele haben, werden Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League früher zu Ende gehen als in einer Saison ohne internationales Großturnier.

Der 34. Spieltag der aktuellen Saison endet am 12. Mai; das Finale im DFB-Pokal wird eine Woche später am 19. Mai ausgetragen. Noch einmal eine Woche später findet dann in Kiew das Finale der Champions League statt. Spätestens danach können alle Nationalspieler zu Ihren Teams stoßen. Zum Vergleich: In diesem Jahr fand das Finale der Königsklasse erst am 3. Juni statt; die Bundesliga war am 20. Mai beendet; der DFB-Pokal am 27. Mai.

Falls es Bayern München zum Beispiel in das Finale der Champions League schaffen sollte, dann wäre das sicher gut für den deutschen Vereinsfussball, es wäre weniger gut für das Projekt Titelverteidigung. Neuer, Boateng, Hummels, Kimmich oder Müller kämen erst spät und wenig ausgeruht zur Nationalmannschaft. Auch Toni Kroos mit Real Madrid oder Sami Khedira mit Juventus Turin haben wieder gute Chancen, mit ihrem Club das Finale der Königsklasse zu erreichen.

Die Deutsche Nationalmannschaft hat bis zur WM bereits feststehende Termine. Als erstes muss sie noch mal in der WM-Qualifikation ran, um sich sicher für das Endturnier in Russland zu qualifizieren. Hierzu geht es Anfang September gegen Tschechien und gegen Norwegen. Anfang Oktober spielt die DFB-Elf dann gegen Nordirland und gegen Aserbaidschan.

Gehen wir davon aus, dass Deutschland mit den Play Offs nichts zu tun haben wird, dann wird die Mannschaft Mitte November noch zwei weitere Freundschaftsspiele bestreiten - der jeweilige Gegner wird auch davon abhängen, welches Team noch in den Play Offs nachsitzen muss, welches bereits sicher qualifiziert ist bzw. sich nicht mehr qualifizieren kann.

Am ersten Dezember erfolgt dann die Auslosung zur WM-Runde und damit stehen dann auch die Vorrundengegner der Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland fest. Im März testet Deutschland gegen Spanien und gegen Brasilien, um eine erste genauere Standortbestimmung für die WM zu erhalten. Weitere Tests werden vor der WM-Endrunde noch folgen. Die Gegner werden vermutlich danach ausgesucht, dass sie in ihrer Spielanlage den Gegnern aus der WM-Vorrunde entsprechen.