Unentschieden gegen Paraguay - Deutsche Abwehr wackelig - WM 2018

Unentschieden gegen Paraguay - Deutsche Abwehr wackelig - WM 2018

15.08.2013 10:22:34

Am gestrigen Abend wollte die deutsche Nationalelf in den Countdown zur WM starten. Doch der Auftakt misslang: am Ende kam die Elf von Jogi Löw nur zu einem 3:3 Unentschieden gegen Paraguay. Vor allem die Abwehr der Deutschen wackelte dabei stark, nach einer knappen Viertelstunde lag die DFB-Auswahl bereits 0:2 zurück.

In den sechs absolvierten Spielen im Jahr 2013 kassierte das Team und Torhüter Manuel Neuer nunmehr elf Treffer – eine katastrophale Quote für einen WM-Favoriten. Ausgehend davon, dass die WM bereits in rund 300 Tagen stattfindet, dürfte Jogi Löw hier noch einiges an Arbeit vor sich haben. „Krasse Konzentrationsfehler“ waren laut Löw der ausschlaggebende Punkt für die schwache Partie. So lautete das Ergebnis zur Halbzeit 2:3 für Paraguay. Bereits jetzt waren die Zuschauer in Kaiserslautern unzufrieden.

Bessere zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit spielte die DFB-Auswahl dann besser. Doch einzig Bender gelang ein Treffer, Paraguay schoss erst in der 91. Minute wieder auf das Tor, wirkte müde. Am Ende trennte sich Deutschland mit einem 3:3 vom Weltranglisten-49. Paraguay – unter den Pfiffen zahlreicher Fans im Fritz-Walter-Stadion.

Trainingslager mit Familien gestrichen

Unterdessen hat Joachim Löw das Trainingslager vor der WM mit Frauen und Familien gestrichen. Seit 2004 war dies ein neu eingeführtes Event, welches Spieler und Familien enger zusammenbringen, Teamgeist fördern sollte. Nun aber verzichtet Löw auf diesen Ausflug. Niemand soll das Team ablenken, bevor es im Sommer 2014 in Brasilien um den WM-Titel geht.