Vorschau zur Auslosung zum Confed-Cup 2017 in Russland - WM 2018

25.11.2016 16:00
Am Freitag steht in Russland, genauer in Kasan, die Auslosung der beiden Vierer-Gruppen für den Confed-Cup 2017 an. Als Weltmeister ist die deutsche Nationalmannschaft zum zweiten Mal qualifiziert, Russland als Gastgeber natürlich ohnehin. Und doch stehen noch nicht alle 8 Teilnehmer dieses als "Testlauf für die WM 2018 in Russland" angesehenen Wettbewerbs fest. Die nächste Afrikameisterschaft, deren Sieger am Confed-Cup teilnehmen wird, findet erst im Januar 2017 statt. Hier dennoch alles Wissenswerte aus dem Vorfeld der Auslosung des Confed-Cups 2017.

Teilnehmer beim Confed-Cup 2017

Konkret setzt sich das Teilnehmerfeld für diesen sportlich oft belächelten, aber nichtsdestotrotz oft interessanten Wettbewerb wie folgt zusammen:

LandGrund
RusslandAusrichter
DeutschlandWeltmeister 2014
ChileSieger Copa America 2015
MexikoSieger CONCACAF Cup 2015
NeuseelandOzeanienmeister 2016
AustralienAsienmeister 2015
PortugalEuropameister 2016
der kommende AfrikameisterAfrikameister 2017

Russland ist als Ausrichter, wie es gang und gäbe ist, bereits in Gruppe A gesetzt, kann sich somit seine Spielorte selbst aussuchen. Genutzt werden beim gesamten Confed Cup 4 der später gleich 12 WM-Stadien 2018 in Russland.

Dies sind im einzelnen:
  • Krestowskij-Stadion, Sankt Petersburg
  • Otkryytije-Arena, Moskau
  • Kasan-Arena, Kasan
  • Olympiastadion Sotschi, Sotschi
Damit sind drei der vier ausgewählten Stadien Neubauten, nur das Moskauer Stadion existiert schon länger. Allerdings hat das Olympiastadion Sotschi mit den Olympischen Winterspielen 2014 seine Feuertaufe ohnehin schon hinter sich.

Russland tritt in seinen drei Spielen der Vorrunde in Sankt Petersburg, in Moskau und in Kasan an. In Kasan findet auch die Auslosung statt, zu der sich Bundestrainer Jogi Löw bereits angekündigt hat. Löw machte auch gleich klar:

"Der Confed Cup ist aus unserer Sicht auch ein Perspektivturnier. Wir werden viele junge Spieler heranführen, einige Stammspieler schonen, aber auch einige etablierte Spieler dabeihaben."

Sportlicher Wert und allgemeine Bedeutung des Confed-Cup

Natürlich ist diese Veranstaltung einerseits eine nette und da mit nur 8 Teams ausgetragen auch recht kurze Abwechslung in einer Sommerpause 2017, in der der Fußball ansonsten ruht. Allerdings existiert dabei eben das Problem, dass nicht alle anreisenden Teams dieses Turnier allzu ernst nehmen. Die Liste der Gewinner umfasst zwar fast nur renommierte Teams, allerdings erreichte man diese Siege auch oft ohne viel Gegenwehr. Immerhin das bei der EM in Frankreich so krachend gescheiterte Russland wird dieses Heimturnier mit allem angezeigten sportlichen Ernst angehen. Bei den anderen Teams bleibt eher ein Fragezeichen, mit Ausnahme von Neuseeland, für das dieser Confed-Cup eine seltene Gelegenheit ist, sich international auf großer Bühne zu präsentieren.

Sportliche Aussichten beim Confed-Cup 2017 in Russland

Obwohl nicht klar ist, welche Spieler in den jeweiligen Kadern stehen werden, darf man sich sicher auf einige rassige Konstellationen freuen. Die deutsche Nationalmannschaft hat wie oben erwähnt bereits angekündigt, den einen oder anderen Star nicht mit nach Russland zu nehmen. In der gegenwärtigen Form dürfte die deutsche Mannschaft dennoch zusammen mit jener von Chile der Topfavorit auf den Titelgewinn beim Confed-Cup 2017 in Russland sein. Dies gilt auch, obwohl der Teilnehmer aus Afrika noch nicht feststeht. Hier kann man mit den Favoriten Elfenbeinküste, Ghana oder Algerien rechnen. Eventuell gibt es auch einen Überraschungssieger aus Afrika, der dann am Confed-Cup 2017 in Russland teilnähme.