WM-Quali-Afrika: Nigeria und Ägypten sind sicher dabei - WM 2018

10.10.2017 21:15
Fünf Teams aus Afrika können sich für die WM 2018 in Russland qualifizieren. Hierzu gibt es fünf Qualifikationsgruppen und der jeweilige Gruppenerste ist in Russland dabei. Einen Spieltag vor Schluss liegen die Mannschaften von Nigeria und Ägypten in ihren Gruppen uneinholbar vorne. Damit ist deren Ticket für die WM-Endrunde im kommenden Jahr fest gebucht.

In drei Gruppen gibt es noch mehrere Optionen, wobei sich die Zahl der potenziellen WM-Fahrer durch die Ergebnisse des letzten Spieltages reduziert hat - Gabun mit Dortmunds Aubameyang kann zum Beispiel alle WM-Hoffnungen begraben, nachdem am letzten Spieltag deutlich mit 3:0 gegen Marokko verloren wurde.

In Gruppe A kann es Tunesien aus eigener Kraft schaffen - einen Spieltag vor Schluss beträgt der Vorsprung auf Kongo drei Punkte. Da Tunesien am letzten Spieltag gegen das schwache Libyen spielt (erst drei Punkte nach fünf Spielen), stehen die Chancen für eine WM-Qualifikation der Nordafrikaner gut. Sollte Tunesien verlieren, muss Kongo gegen Guinea (hat auch erst drei Punkte nach fünf Spielen) gewinnen und das am besten mit mindestens zwei Toren Unterschied.

In Gruppe B liegt Nigeria uneinholbar vorne, in Gruppe C können Marokko und die Elfenbeinküste auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft hoffen: Marokko liegt einen Punkt vor den Ivorern. Am letzten Spieltag treffen beide Teams direkt aufeinander. Die Elfenbeinküste genießt Heimrecht und könnte mit einem Sieg an Marokko vorbei ziehen. Marokko reicht ein Unentschieden für die Qualifikation zur WM.

Besonders spannend ist es in Gruppe D, während in Gruppe E Ägypten bereits uneinholbar vorne liegt. In Gruppe D hat der Senegal zwei Punkte Vorsprung vor Burkina Faso und den Kap Verden. Beide Verfolger treffen am letzten Spieltag aufeinander. Spielen sie Unentschieden, fährt der Senegal unabhängig von seinem Ergebnis gegen Südafrika sicher nach Russland. Gewinnt einer der Verfolger das Spiel, dann reicht dem Senegal aufgrund seines aktuell deutlich besseren Torverhältnisses voraussichtlich ein Unentschieden. Gewinnt der Senegal, ist er ohnehin für die Teilnahme an der WM 2018 in Russland qualifiziert.

Keine News mehr verpassen

Zum Newsletter anmelden