Deutschland beim Confed Cup 2017

DFB-Elf
Die deutsche Mannschaft beim Confed Cup
By Marcello Casal Jr/Agência Brasil ([1]) [CC BY 3.0 br], via Wikimedia Commons
Man kann nicht sagen, dass der Confed Cup für die Deutsche Nationalmannschaft einen allzu großen Stellenwert hat. Und doch: Das Turnier gilt auch als Testlauf für die WM 2018 in Russland und vor allem jüngere Spieler könnten die Chance nutzen, sich stärker in den Vordergrund zu spielen. Denn: Bundestrainer Jogi Löw wird nicht alle Stars mit auf die Reise zum Confed Cup nehmen - vielmehr sollen die etablierten Kräfte die Sommerpause zur wichtigen Regeneration nutzen.

Die Vorbereitungen auf die WM 2018 laufen schon. Da stört der Confed Cup eher als dass er die Vorbereitungen beflügeln könnte. Als amtierender Weltmeister ist Deutschland jedoch automatisch eines von acht Teams, das bei dem Turnier vom 17. Juni bis zum 2. Juli in Russland dabei ist. Gegner der Nationalmannschaft sind in der Vorrunde Australien, Chile und Kamerun. In der anderen Gruppe sind Gastgeber Russland, Mexiko, Portugal und Neuseeland am Start

Kader für den Confed Cup

Deutschland tritt bei dem Turnier ohne einige große Namen an: Manuel Neuer sollte nach seiner Verletzungspause regenerieren, Toni Kroos und Sami Khedira werden das Champions League Finale in den Knochen stecken haben und werden eine Regeneration gebrauchen. Auch Boateng, Hummels, Özil oder Müller müssen nicht mehr zwingend zusätzliche internationale Erfahrungen sammeln. Auch auf Reus und auf Gomez verzichtet Jogi Löw beim Confed Cup. Bleibt also mehr Raum für junge Spieler. Insgesamt sechs Debütanten sind beim Confed Cup dabei, nur zwei Spieler aus dem gesamten Kader sind vor 1990 geboren.

Bis zur Benennung des Kaders blieb offen, ob Marco Reus beim Confed Cup dabei sein wird. Jogi Löw hätte ihn gerne in Russland dabei. Reus und sein Arbeitgeber Borussia Dortmund sorgen sich, dass der Spieler erneut ein Opfer seiner Verletzungsanfälligkeit wird. Für den Stürmer steht jedoch fest, dass er bei der WM im kommenden Jahr auf jeden Fall dabei sein will - das sieht Löw ähnlich, der daher darauf setzt, dass Reus nun eher seinen Körper schont, anstatt beim Confed Cup zu glänzen.

Julian Weigl wird ebenso wenig beim Confed Cup auflaufen wie Mario Götze und Benedikt Höwedes, der sich nach dem Ende der Bundesliga-Saison operieren lassen muss. In den Fokus rücken damit zwangsläufig andere Spieler - vor allem Spieler mit Perspektive.

Mit Draxler, Mustafi und Ginter sind nur drei Weltmeister aus 2014 beim Confed Cup 2017 in Russland mit am Start. Außerdem nominierte Löw folgende Spieler: Im Tor sind Leno, ter Stegen und Trapp dabei. Die Abwehr wird neben Ginter und Mustafi gestellt durch Hector, Henrichs (Leverkusen), Kimmich (München), Plattenhardt (Hertha BSC), Rüdiger (Rom) und Süle (Hoffenheim). In der Offensive wird Draxler unterstützt durch Brandt (Leverkusen), Can (Liverpool), Demirbay (Hoffenheim), Demme (Leipzig), Goretzka (Schalke), Rudy (Hoffenheim), Sané (ManCity), Stindl (Gladbach), Wagner (Hoffenheim), Werner (Leipzig) und Younes (Amsterdam).

Nahezu parallel zum Confed Cup findet auch die U-21-EM in Polen statt. Der DFB misst diesem Turnier die größere Bedeutung als dem Confed Cup bei - das sieht Löw offenbar anders: Sané, Kimmich und Werner könnten auch bei der U-21-EM auflaufen, stärken nun aber den Kader zum Confed Cup.

Gruppe B

Deutschland startet beim Confed Cup in Gruppe B und trifft am 18. Juni auf Australien. Am 22. Juni geht es gegen Chile und am 25. Juni heißt der Gegner Kamerun. Bislang hat Deutschland zwei Mal am Confed Cup teilgenommen - einmal 1999 und einmal 2005. Der dritte Platz im Jahr 2005 gilt bislang als größter Erfolg der deutschen Nationalmannschaft beim Confed Cup. Auch wenn das Turnier nicht den höchsten Stellenwert genießt, so wird sicherlich auch in diesem Jahr mindestens die Teilnahme am Halbfinale erwartet. Angesichts des Teilnehmerfeldes in Gruppe B sollte das auch machbar sein, auch wenn die großen Nationalspieler von Bayern München, Real Madrid, Juventus Turin oder Arsenal erst gar nicht mit nach Russland reisen.

Spielplan Deutschland beim Confed Cup Confed Cup Spielplan (gesamt)

1. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Mo, 19.06.2017 17:0017:00B 
Deutschland
 2 : 3

2. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Do, 22.06.2017 20:0020:00B 
DeutschlandChile
 1 : 1

3. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
So, 25.06.2017 17:0017:00B 
DeutschlandKamerun
 3 : 1

Halbfinale

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Do, 29.06.2017 20:0020:00 
Deutschland
 4 : 1

Finale

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
So, 02.07.2017 20:0020:00 
Deutschland
 0 : 1