WM Quali Spielplan und Tabelle von Deutschland - Qualifikation Europa

Deutschland WM Qualifikation

WM Qualifikation von Deutschland inklusive Spielplan und Kader

Deutschland zählt zu den erfolgreichsten Mannschaften weltweit. Die Nationalmannschaft wurde bisher viermal Weltmeister (1954, 1974, 1990, 2014) und stand zudem achtmal im Finale. Keine Frage also, dass Deutschland bei der WM 2018 in Russland wieder zu den Top-Favoriten zählt.

Der amtierende Weltmeister von 2014 konnte sich bisher zu jeder WM qualifizieren und es sieht auch alles danach aus, als würde es dieses Mal auch wieder so sein. Mit Norwegen, Tschechien Nordirland, San Marino und Aserbaischan bekam Deutschland eine relativ leichte Qualifiktionsgruppe zugelost. Vom 04.09.2016 bis zum 08.10.2017 bestreitet Deutschland seine 10 WM Qualifikationsspiele. Die neun Gruppenersten qualifizieren sich direkt. Die acht bestplatzierten Zweiten spielen in direkten Duellen um vier verbleibende Startplätze bei derm WM 2018. Insgesamt qualifizieren sich 13 Mannschaften aus Europa für die Weltmeisterschaft.
WM Qualifikation Spielplan Deutschland
Aufstellungen

1. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
So, 04.09.2016 20:4520:45C 
NorwegenDeutschland
 0 : 3

2. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Sa, 08.10.2016 20:4520:45C 
DeutschlandTschechien
 3 : 0

3. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Di, 11.10.2016 20:4520:45C 
DeutschlandNordirland
 2 : 0

4. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Fr, 11.11.2016 20:4520:45C 
San MarinoDeutschland
 0 : 8

5. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
So, 26.03.2017 18:0018:00C 
AserbaidschanDeutschland
 1 : 4

6. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Sa, 10.06.2017 19:4519:45C 
DeutschlandSan Marino
 - : -

7. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Fr, 01.09.2017 19:4519:45C 
TschechienDeutschland
 - : -

8. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Mo, 04.09.2017 19:4519:45C 
DeutschlandNorwegen
 - : -

9. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
Do, 05.10.2017 19:4519:45C 
NordirlandDeutschland
 - : -

10. Spieltag

DatumZeitGruppe Gr.  Team 1Team 2  Erg.
So, 08.10.2017 19:4519:45C 
DeutschlandAserbaidschan
 - : -


WM Qualifikation Tabelle Gruppe C

Pos   Mannschaft Sp. Tore G U V Pkt
1
Deutschland 5 +19 20:1 5 0 0 15
2
Nordirland 5 +8 10:2 3 1 1 10
3
Tschechien 5 +4 8:4 2 2 1 8
4
Aserbaidschan 5 -5 3:8 2 1 2 7
5
Norwegen 5 -4 5:9 1 0 4 3
6
San Marino 5 -22 1:23 0 0 5 0

Auswechselbank

22
Sten Grytebust
9
Mohammed Abdellaoue
12
Ørjan Nyland
21
Thomas Rogne
23
Jo Inge Berget
4
Stefan Strandberg
15
Magnus Wolff Eikrem
17
Martin Linnes
13
Martin Samuelsen
1
Rune Jarstein
5
Alexander Tettey
6
Havard Nordtveit
8
Stefan Johansen
67
67
Ruben Jenssen
3
Even Hovland
7
Joshua King
72
72
Alexander Sorloth
10
Markus Henriksen
61
61
Ole Selnaes
16
Jonas Svensson
19
Veton Berisha
20
Adama Diomandé
2
Haitam Aleesami
1
Manuel Neuer
10
Mesut Özil
6
Sami Khedira
84
84
Julian Weigl
4
Benedikt Höwedes
5
Mats Hummels
8
Toni Kroos
13
Thomas Müller
19
Mario Götze
72
72
Julian Brandt
3
Jonas Hector
11
Julian Draxler
85
85
Maximilian Meyer
21
Joshua Kimmich

Auswechselbank

20
Karim Bellarabi
2
Shkodran Mustafi
22
Marc-André ter Stegen
12
Bernd Leno
16
Jonathan Tah

Auswechselbank

14
Maximilian Meyer
11
Sebastian Rudy
2
Shkodran Mustafi
22
Marc-André ter Stegen
12
Bernd Leno
20
Kevin Volland
15
Julian Weigl
1
Manuel Neuer
10
Mesut Özil
6
Sami Khedira
17
Jérôme Boateng
5
Mats Hummels
8
Toni Kroos
76
21
Ilkay Gündogan
13
Thomas Müller
19
Mario Götze
3
Jonas Hector
68
4
Benedikt Höwedes
7
Julian Draxler
80
16
Julian Brandt
18
Joshua Kimmich
6
Tomas Sivok
8
Filip Novak
17
Marek Suchy
11
Milan Petrzela
69
10
Jiri Skalak
9
Borek Dockal
18
Tomás Horava
1
Tomás Vaclík
20
Matej Vydra
76
14
Václav Kadlec
12
David Pavelka
63
3
Lukas Droppa
19
Ladislav Krejci
2
Pavel Kaderábek

Auswechselbank

5
Jakub Brabec
4
Theodor Gebre Selassie
16
Tomas Koubek
15
Jan Sýkora
7
Jaromir Zmrhal
22
Patrik Schick
23
Jiri Pavlenka

Auswechselbank

14
Maximilian Meyer
4
Benedikt Höwedes
11
Sebastian Rudy
16
Julian Brandt
22
Marc-André ter Stegen
12
Bernd Leno
15
Julian Weigl
1
Manuel Neuer
10
Mesut Özil
45
21
Ilkay Gündogan
6
Sami Khedira
17
Jérôme Boateng
69
2
Shkodran Mustafi
5
Mats Hummels
8
Toni Kroos
13
Thomas Müller
19
Mario Götze
3
Jonas Hector
81
20
Kevin Volland
7
Julian Draxler
18
Joshua Kimmich
1
Michael McGovern
18
Aaron Hughes
8
Steven Davis
4
Gareth McAuley
5
Jonny Evans
19
Jamie Ward
61
7
Niall McGinn
6
Lee Hodson
21
Josh Magennis
76
10
Kyle Lafferty
13
Corry Evans
3
Shane Ferguson
16
Oliver Norwood
73
17
Paddy McNair

Auswechselbank

20
Matthew Lund
9
Michael Smith
12
Alan Mannus
22
Callum Morris
23
Trevor Carson
15
Ryan McGivern
2
Conor McLaughlin
11
Conor Washington

Auswechselbank

10
Andy Selva
2
Carlo Valentini
13
Alessandro Della Valle
14
Michele Cervellini
22
Pierfillippo Mazza
23
Mattia Manzaroli
12
Simone Benedettini
18
Filippo Berardi
17
Alessandro D'Addario
5
Fabio Vitaioli
7
Matteo Vitaioli
91
20
José Adolfo Hirsch
8
Alex Gasperoni
6
Davide Simoncini
21
Mirko Palazzi
9
Mattia Stefanelli
16
Davide Cesarini
15
Marco Berardi
11
Tommaso Zafferani
83
3
Cristian Brolli
19
Luca Tosi
59
4
Marco Domeniconi
6
Aldo Simoncini
23
Mario Gomez
71
20
Kevin Volland
6
Sami Khedira
77
10
Leon Goretzka
5
Mats Hummels
13
Thomas Müller
21
Ilkay Gündogan
19
Mario Götze
71
11
Maximilian Meyer
22
Marc-André ter Stegen
3
Jonas Hector
8
Serge Gnabry
18
Joshua Kimmich
17
Benjamin Henrichs

Auswechselbank

10
Leon Goretzka
4
Benedikt Höwedes
14
Sebastian Rudy
7
Yannick Gerhardt
2
Shkodran Mustafi
12
Bernd Leno
15
Julian Weigl
16
Jonathan Tah

WM Quailifikationsgruppe C in der Analyse

Der Tenor nach der Auslosung für die kommende Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland war, was die Gruppe C betrifft, einhellig: Der Topfavorit auf den ersten Platz kann nur Deutschland heißen! Kann die Nationalmannschaft rund um Joachim Löw die Gegner also auf die leichte Schulter nehmen? Oder könnte der eine oder andere Mitbewerber eine unbequemere Herausforderung darstellen als gedacht? Dazu eine kurze Analyse der einzelnen Konkurrenten um das heiß begehrte WM-Ticket.

San Marino

Das Team des Kleinstaats liegt aktuell auf Rang 201 und damit fast am Ende der FIFA-Weltrangliste (Stand 15.09.2016). Seit dem ersten offiziellen Länderspiel im Jahre 1990 konnten die Kicker von San Marino erst einmal gewinnen und zwar ein Freundschaftsspiel gegen Liechtenstein. In der Qualifikation für die Europameisterschaft in Frankreich gelang in 10 Spielen nur 1 Tor sowie 1 Unentschieden (0:0 gegen Estland).
Fazit: Jeder Punktgewinn ist schon ein Erfolg, das Erreichen der WM undenkbar.

Aserbaidschan

Momentan auf Rang 133 der Weltrangliste liegend, ist Aserbaidschan zwar ein klassischer Außenseiter, der aber hin und wieder für Überraschungen gut ist. Immerhin besteht der Kader im Gegensatz zu dem San Marinos durchwegs aus Profis. In der abgelaufenen Qualifikation konnten 6 Punkte geholt werden, darunter zwei torlose Unentschieden gegen Norwegen und Kroatien. Auch die Niederlagen fielen bis auf eine Ausnahme relativ knapp aus. An guten Tagen kann diese Mannschaft also dem einen oder anderen Favoriten durchaus ein Bein stellen und dadurch in dieser Gruppe das Zünglein an der Waage sein.
Fazit: Keine Chance auf die Endrunde in Russland, aber ein Team, welches den Gegnern das Siegen nicht allzu leicht machen wird.

Norwegen

Die Wikinger erreichten mit 19 Punkten aus 10 Spielen als Gruppendritter das Playoff für die EM 2016, dort zogen sie aber mit zwei Niederlagen gegen Ungarn den Kürzeren. Somit warten sie seit 2000 auf die Teilnahme an einem größeren Turnier. Derzeit werden sie von der FIFA nur auf Rang 70 geführt, doch die junge Mannschaft hat durchaus mehr Potenzial, als es dieser Platz aussagt. Immerhin verfügt Norwegens Kader auch über einige international erfahrene Spieler. Es bleibt abzuwarten, ob mit dieser Mischung bereits jetzt konstant gute Leistungen erbracht werden können.
Fazit: Der Gruppensieg ist außer Reichweite, auch Platz 2 wäre schon eine Sensation - aber eine, die im Bereich des Möglichen liegt.

Nordirland

Den Nordiren gelang in Frankreich als Gruppendritter hinter Deutschland und Polen der Aufstieg ins EM-Achtelfinale, wo das Abenteuer gegen Wales endete. Bereits in der Ausscheidung überraschten die Nordiren, die mit nur einer Niederlage den Gruppensieg für sich verbuchen durften. Als Belohnung rangiert das Team auf Platz 30 der Weltrangliste. Die Topspieler in ihren Reihen rekrutieren sich aus der englischen Premier League. Die großen Stärken dieser Equipe sind ihr unermüdlicher Einsatz und der typisch britische Kampfgeist. Dass damit Defizite in punkto Technik und Spielwitz wettgemacht werden können, wurde in Frankreich hinlänglich bewiesen. Es gilt also, diesem Team läuferisch und in den Zweikämpfen Paroli zu bieten, um es zu bezwingen.
Fazit: Ernsthafter Anwärter auf den 2. Rang, für den erneuten Platz an der Sonne wird es aber wohl nicht reichen.

Tschechien

Der sicheren Qualifikation für die EM als Gewinner der Gruppe A (mit 7 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen) folgte eine enttäuschende Endrunde. Nur ein Punkt bedeutete das Aus als Gruppenletzter nach der Vorrunde. Trotzdem gelten die Tschechen gemeinhin als erster Herausforderer Deutschlands im Kampf um die Qualifikation für die WM. Da ein absoluter Topstar nach diversen Rücktritten fehlt, setzt man auf ein starkes Kollektiv bewährter Spieler, die in diversen Top-Ligen Europas aktiv sind. Dazu kommt das eine oder andere Nachwuchstalent. Die Frage ist: Gelingt es dem neuen Trainer dem Team wieder Selbstvertrauen einzuhauchen? Fazit: Favorit auf Platz 2, für den Gruppensieg müsste die Mannschaft aber über sich hinauswachsen.

Der WM Qualifikationsspielplan für deine Homepage

Einfach Code einbinden und schon werden Spielplan und Ergebnisse immer aktuell auf deiner Homepage angezeigt. Hier geht's zum Code.